Springe zum Inhalt →

[ BLOGGEN ]

Seit mehr als 10 schreibe ich Blogs über die verschiedensten Themen. Zeitweise hatte ich über 5-7 Blogs parallel live, aber das wurde dann irgendwann doch zu viel. Übrig geblieben aus dieser „gloreichen“ Zeit sind Zwei. Ich hab noch einen politischen Blog, als ich auch noch etwas mehr mich in den Foren der Piraten-Partei getummelt habe, aber fairer Weise muss man sagen, dass sich hier jetzt auch schon länger nichts mehr getan hat.

c3surfstheweb

Seit knapp 9 Jahre (und damit mein aktuell ältestes aktives Blog) ist c3surfstheweb. Alles was mir so auf meinen Streifzügen durch das WWW so auffällt findet hier irgendwie einen Post. Über die Jahre kamen die Themen „Social Media“ aber auch Mobile hinzu. 

c3inprivate

Mein privates englisches Blog, das eher private Gedanken zu allen möglichen Themen beinhaltet.

 

 

Warum bloggen?

Früher hat man Tagebuch geschrieben. Dann Brieffreundschaften geschlossen und irgendwann mit diesem Internet kamen die Blogs. So in etwa kam ich auch zum bloggen (ok, ein Tagebuch hatte ich nie). Bloggen fand ich damals unglaublich spannend, weil man so seine Gedanken auch mit dieser Unmenge an Menschen da draussen teilen konnte. Als ich zum ersten Mal ins Internet ging, war das noch weit weg vom „Massenmedium“. Dafür war es einfach zu teuer. Meine erste 300 DM Telefonrechnung als Azubi hat mich komplett aus den Socken gehauen damals.

Aber ich wollte schon immer mal meine Gedanken möglichst vielen Menschen mitteilen. Gerade als dann WordPress & Co. gross wurden, habe ich bemerkt, wie viele gerne auch hier mitmachen wollten, aber das Internet doch ein Buch mit sieben Siegeln für sie war. Also fing ich an kleine Tutorials zu schreiben oder Tipps zu geben wo man welche Tools möglichst günstig herbekommt. Irgendwann kam ich dann auf den Trichter, dass man für viele Software, die noch für teuer Geld gekauft werden musste, kostenlose Alternativen im Netz hatte. Also fing ich an über Freeware und Public Domain Software zu bloggen. So war c3surfstheweb geboren. 

c3inprivate hab ich angefangen, da ich durch das Internet einige Bekanntschaften in aller Welt geschlossen habe. Und gerade mit diesen Leuten, wollte ich auch eine Basis haben. Also hab ich ein englisch sprachiges Blog angefangen zu schreiben.

Aber es ist nicht nur das bloggen ansich. Es ist auch die Technik der CMS die mich interessiert. Von Contenido, Typo3, JOOMLA bis zu tinycms hab ich irgendwie alles mal ausprobiert. Es macht einfach Spaß sich mit dieser Thematik zu beschäftigen. Neue Sachen auszuprobieren und darüber natürlich zu schreiben.

Hängen geblieben bin ich bei WordPress. Für mich persönlich das beste CMS zum bloggen. Einfach aufzusetzen, leicht zu pflegen und super easy upzudaten. Aber das ist eine persönliche Geschichte. 

Scroll Up